Sportpsychologische Betreuung

Sportpsychologische Betreuung im Leistungs- und Wettkampfsport

“It´s not the will to win that matters – everyone has that. It´s the will to prepare to win that matters.”

 

 Paul Bryant

Fragt man Leistungssportler/innen nach deren eigener Einschätzung, welchen Anteil „der Kopf“ an der sportlichen Leistung hat, so reichen die Antworten zumeist von „Der Kopf hat einen sehr großen Anteil an der Leistung“ bis hin zu „Wenn der Kopf nicht mitspielt, läuft überhaupt nichts.“

Erkundigt man sich bei denselben Leistungssportlern/innen danach, wie viel Prozent ihrer Trainingszeit sie in sportpsychologisches Training investieren, so geben die meisten jedoch an, in diesem Bereich nur sehr wenig oder sogar überhaupt nicht zu trainieren – seltsam, wo doch „dem Kopf“  (auch nach eigenen Angaben) eine so entscheidende Bedeutung zugeschrieben wird. Obwohl die meisten Athleten/innen und auch deren Trainer/innen „den Kopf“ bzw. die mentale Stärke als erfolgsentscheidend ansehen, wird das sportpsychologische Training noch immer häufig ignoriert oder sogar tabuisiert. Die fälschliche Annahme, sportpsychologische Beratung sei nur etwas für psychisch Labile bzw. für Leute mit (psychischen) Problemen, hält sich z. T. hartnäckig.

 

 

Als Sportwissenschaftlerin und sportpsychologische Expertin möchte ich Wettkampf- und Leistungssportler/innen in allen Belangen, die der Optimierung der Planung, Verfolgung und Erreichung ihrer Ziele dienen, unterstützen.

 

Mögliche Themen der sportpsychologischen Betreuungen sind:

  • Motivation und Volition
  • Zielsetzung
  • Aufmerksamkeit
  • Selbstgespräch
  • Visualisierung
  • Handlungskontrolle

Sport- und Bewegungsberatung im Freizeit- und Gesundheitssport

Die positiven gesundheitsdienlichen Effekte regelmäßiger körperlicher Aktivität sind Ihnen bewusst, der Einstieg und/oder die Aufrechterhaltung eines kontinuierlichen Sport- und Bewegungsprogramms bereitet Ihnen jedoch Schwierigkeiten?Sie wissen nicht, womit Sie anfangen sollen, haben einen sehr vollen Terminkalender, der kaum Spielraum für Sport lässt, Sie verlieren nach anfänglicher Motivation recht schnell den nötigen Willen, ein Sportprogramm kontinuierlich aufrechtzuerhalten? 

Die dauerhafte Veränderung des Sport- und Bewegungsverhaltens gilt als komplexer und schwieriger Prozess!

Gerne unterstütze ich Sie im Rahmen einer sportpsychologischen Beratung bei der Motivierung, Initiierung und Stabilisierung eines langfristigen Sport- und Bewegungsprogramms.

Die sportpsychologische Beratung kann ergänzend zum Personal Training oder für sich alleinestehend erfolgen und bspw. nachfolgende Themen beinhalten: 

  • Förderung einer lebensstilintegrierten körperlichen Aktivität
  • Evaluation von persönlichen Motiven des Sporttreibens und Bestimmung des Sporttypen
  • Festlegung von Zielen (unter Beachtung der Kriterien einer erfolgreichen Zielsetzung)
  • Identifikation von Barrieren und Entwicklung eines entsprechenden Barrierenmanagements
  • Gemeinsame Erstellung von Trainingsplänen
  • Positive Veränderung des Sport- und Bewegungsverhaltens
  • Motivierung – Förderung der Bereitschaft, Sport zu treiben
  • Initiierung – Förderung der Umsetzung der Absicht, Sport zu treiben
  • Stabilisierung – Förderung des langfristigen und regelmäßigen Sporttreibens

„You miss 100 % of the shots you don´t take.”

 

– Wayne Gretzky

Unsere Partner