ZPP-Zertifizierung

Wir erstellen für Sie exklusive Präventionskurse, die sich nahtlos in Ihr Alltagsgeschäft integrieren lassen. Von der Planung bis zum fertigen Zertifikat!

Die Themen Fitness und Gesundheit sind voll im Trend. Das liegt u. a. an dem „Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention“ (Präventionsgesetz – PrävG), welches seit dem 1.1.2016 umgesetzt wird. Ein Meilenstein, denn zum ersten Mal werden im Präventionsgesetz qualitätsgesicherte Angebote in Fitnessstudios als empfehlenswerte Maßnahmen zur verhaltensbezogenen Primärprävention explizit genannt und es stehen den Krankenkassen mehr Gelder für Präventionsleistungen zur Verfügung, wodurch gesetzlich Versicherte kostengünstiger an Präventionskursen teilnehmen können. Die Fitnessbranche wird durch das neue Präventionsgesetz ein wichtiger Partner des Gesundheitssystems. 

 

Dies ist eine Möglichkeit für Sie als Studiobetreiber, Ihre bisherige Zielgruppe zu erweitern und sich durch das Angebot von Präventionskursen nach § 20 SGB V als Gesundheitsdienstleister stärker im wachsenden Gesundheitsmarkt zu positionieren. Demnach ergeben sich für Sie folgende Vorteile (auch gegenüber der Konkurrenz):

 

  • Listung des ZPP zertifizierten Kurses bei den GKV: Potenziellen Kunden/innen wird der zertifizierte Kurs angegeben, wenn sie online danach suchen oder sich bei ihren Krankenkassen danach erkundigen
  • Das Zertifikat verleiht Ihrem Kurs nicht nur ein Qualitätssiegel, sondern garantiert darüber hinaus auch die gesetzlich vorgeschriebene Bezuschussung bzw. Rückerstattung der Kursgebühren durch die GKV und stellt somit ein wertvolles Marketinginstrument gegenüber der Konkurrenz, die nicht über ein solches Angebot verfügt, dar.
  • Verstärktes Potenzial der Kundenneugewinnung:  Durch die Teilnahme am zertifizierten Kurs lernen Kursteilnehmer/innen Ihr Studio kennen und entwickeln eine emotionale Bindung. Folglich können sich weitere Vertriebskanäle, wie bspw. die Teilnahme an weiteren/anderen Kursangeboten, ein Abschluss einer Mitgliedschaft, der Kauf von Zusatzleistungen und -produkten etc. öffnen. 
  • Präventionskurse nach § 20 SGB V machen Sie zum begehrten Partner von Firmen und Unternehmen in Sachen Gesundheitsförderung: Unternehmen dürfen für jede/n Mitarbeiter/in pro Kalenderjahr bis zu 600 € für bestimmte Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung im Handlungsfeld Bewegung lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei aufwenden (§ 3,34 EstG). Dies gilt jedoch nur für Maßnahmen, die gemäß §§ 20, 20a SGB V gestaltet sind. Präventionskurse nach § 20 SGB V zählen zu jenen Maßnahmen und machen Sie somit sowohl für große als auch für klein- und mittelständische Unternehmen mit begrenztem Budget interessant, da sie den finanziellen Aufwand für Unternehmen/Arbeitgeber durch die steuerlichen Vorteile und die zusätzliche finanzielle Unterstützung der gesetzlichen Krankenkassen (Bezuschussung der Präventionskurse bis zu 100 %) sehr gering halten.

Die Erstellung von Präventionskursen stellt jedoch für viele Studiobesitzer eine Herausforderung dar und selbst wenn alle geforderten Kursleiterqualifikationen vorliegen, ist die Erarbeitung eines leitfadenkonformen Kurskonzeptes mit einem erheblichen Aufwand verbunden.

 

Überlassen Sie diese Arbeit prehance, den Präventionsexperten! Wir übernehmen den kompletten Zertifizierungsprozess und Sie erhalten nach Abschluss das fertige Zertifikat. Ab dann kann Ihr Präventionskurs auch schon starten! 

 

Erweitern Sie jetzt Ihr Portfolio um Ihre individuellen Präventionskurse und positionieren Sie Ihr Studio neu auf dem stark wachsenden Prävention- und Gesundheitsmarkt!

Unsere bisherigen §20 SGB V Präventionskurse

TSV SCHOTT Running Team §20 SGB V Präventionskurs